Marken und Volendam

Anlegestellen der Segelflotte

Tipps für einen Besuch:

Monnickendam liegt direkt an der Gouwzee. Nicht weit entfernt von unserem Heimathafen liegen die historischen Fischerhäfen von Marken und Volendam. Nach einer gemütlichen Segeltour mit den Schiffen unserer Flotte sind beide Fischerdörfer malerische Orte für einen Zwischenstopp oder als Ziel der Reise.

Marken

Die einstige Insel Marken ist seit 1957 durch einen Damm mit dem Festland verbunden. Dennoch herrscht hier noch immer echtes Insel-Gefühl. Hier scheint die Zeit still zu stehen, die ganze Insel steht unter Denkmalschutz: prächtige historische Pfahlhäuser mit den charakteristischen grün-weiß gestrichenen Giebeln. Auf Marken ist ein Spaziergang mit einem Guide möglich, und man fühlt sich in der Zeit zurück versetzt, sobald man einen Blick in das Museumshäuschen „Sijtje Boes“ am Hafen oder das Marker Museum wirft. Auf Marken können Sie auch in aller Ruhe über die Warften streifen oder die Holzschuhmacherei besichtigen. Schließlich bietet die Umgebung des Leuchtturms “‘t Paard van Marken” sich für eine herrliche Wanderung an, mit tollem Ausblick über die Weiden und das Wasser.

Volendam

Auch das Fischerdorf Volendam ist von Monnickendam aus einen Besuch wert. Bei den Niederländern erlangte das Dorf Bekanntheit, da viele erfolgreiche Sänger dort her kommen: Jan Smit, 3J’s, Nick en Simone, Jan Keizer und Annie Schilder. Bei Touristen ist Volendam als das typisch holländische Dorf beliebt. Auf dem Deich kann man zwischen Restaurants und Souvenirgeschäften bummeln, Fisch essen oder sich in traditioneller Trachtenkleidung fotografieren lassen.

Neben dem alten Hafen ist ein neuer Yachthafen entstanden mit guten Übernachungsmöglichkeiten und Restaurants, wie dem Hotel Marinapark Volendam.